erweiterung einer Montagehalle bei Daimler

CAD-Dienstleitung mit speedikon für die LPH 9

Die bestehende Montagehalle am Daimler-Standort Kölleda wurde um 15.000 qm erweitert.

Für die Dokumentation der Leistungsphase 9 wurde aus den 2D-Planvorgaben  gemäß des Daimler CAD-Leitfadens das 3D-Gebäudemodell erstellt. Über die SDNF-Schnittstelle wurden die Stahlbauelemente aus Bocad in speedikon/Industriebau importiert, so dass das komplexe Tragwerk nicht erneut modelliert werden musste.

Auftraggeber

Goldbeck Süd GmbH

Leistung

CAD-Dienstleistung mit Speedikon

Bruttogeschossfläche

15.000 qm

Halle mit Büro-, Sanitär- und Technikbereich