BIM-EINFÜHRUNG im Planungsbüro

Was Sie für die Implementierung von BIM tun müssen

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Als Planungsbüro oder Ingenieurunternehmen müssen Sie fit sein im Thema BIM! Ab Anfang des Jahres ist BIM Pflicht in allen deutschen Infrastrukturprojekten, für die Hochbauprojekte legt die öffentliche Hand zur Zeit einen Stufenplan auf. Höchste Zeit also, das eigene Büro entsprechend zu positionieren.
Wenn Sie nun BIM in Ihrem Büro einführen möchten, dann sollten Sie dies nicht vorschnell und unüberlegt tun, sondern sich in Ruhe eine Roadmap erabeiten, die zu Ihrem Unternehmen passt. Dabei helfen Ihnen diese 5 Bausteine, die sie nacheinander erarbeiten:

 

1. IT-Check

In Schritt 1 analysieren Sie die vorhandenen CAD-Systeme und die EDV-Infrastruktur auf ihre BIM-Fähigkeit

 

2. Ressourcen-Check

Bewerten Sie in Schritt 2 das bereits im Unternehmen vorhandenen Wissen zur Ditigitalisierung im Bauwesen

 

3. Einführungsstrategie

Basierend auf den in den vorangegenenen Schritten erhaltenen Ergebnissen entwickeln Sie einen BIM-Fahrplan

 

4. Kompetenzaufbau

Gegebenfalls vorhandene Wissenslücken schließen Sie in Schritt 4 durch differenzierte Schulungen und Workshops.

 

5. Praxis-Test

Sie haben einen BIM-Workflow aufgesetzt - testen Sie ihn bei der Durchführung eines BIM-Pilotprojekts!

 

Möchten Sie BIM bei sich im Büro einführen? Hier finden Sie Ihre Checkliste,   mit der Sie in 5 Minuten herausfinden, ob Sie schon #BIMstartklar! sind.

Autorin

Brigitta Fiesel