Pier G am Terminal 3 - Flughafen Frankfurt 

BIM-Modell Für 22.500 qm BGF

Mit dem Terminal 3 entsteht im Süden des Frankfurter Flughafens eines der größten Infrastrukturprojekte Europas. Etwa 21 Millionen Passagiere sollen hier nach der Fertigstellung spätestens im Sommer 2025 von den drei Flugsteigen H, G und J an- und abreisen können.

Die Baumaßnahme des als zweiten Bauabschnitt geplanten Flugsteigs G wurde aufgrund der wachsenden Passagierzahlen vorgezogen und soll schon 2022 die Terminals 1 und 2 entlasten.

Im Auftrag der Fraport AG errichtet die „ARGE Pier G“ - bestehend aus der Lindner AG (Ausbau), R + S Solutions GmbH (Elektro), Caverion Deutschland GmbH (HLS) sowie der Unternehmensgruppe Lupp (Rohbau) - seit Mai 2019 diesen neuen Flugsteig. Jo. Franzke Generalplaner unterstützt dabei die Linder AG in der Ausführungsplanung und hat cadventure als BIM- Fachmodellkoordinator für den Kopfbau beauftragt.

Seit fast 25 Jahren arbeitet die Fraport AG schon mit attribuierten Gebäudemodellen und legt aktuell in der VR-CAD 2.0 die Struktur und den Aufbau von digitalen Planungsinformationen fest. Um diese richtig umzusetzen, ist cadventure mit seinem Erfahrungshorizont genau der richtige Partner für Jo. Franzke:

- Experten für BIM-Modelle
- seit über 20 Jahren mit den Anforderungen der Fraport vertraut
- immer ein Auge auf die Planung habend

Auftraggeber

Jo. Franzke Generalplaner GmbH

Part of Sweco

Leistung

Erstellung eines attribuierten Gebäudemodells nach der VR-CAD der Fraport AG für die LPH 5

Bruttogeschossfläche

ca. 22.500 qm